Patenbitten der Feuerwehr Holzhausen

2k

 

 

 

 

 

 

 

 

 


1kAm 30.10.10 fand in Erpfting ein ganz besonderes Spektakel statt. Die Freiwillige Feuerwehr Holzhausen war zum Patenbitten zu Gast in Erpfting. Die FFW Holzhausen beschafft sich gerade eine Vereinsfahne, die nächstes Jahr geweiht werden soll. Zu einer Fahnenweihe gehört auch ein Patenverein. Dieses Amt soll die FFW Erpfting übernehmen. Traditionell muss allerdings der Patenverein gebeten werden, das Amt zu übernehmen. Um die Zusage des Patenvereins zu bekommen, muss der bittende Verein einige Aufgaben erfüllen...

 

Um 19:30 Uhr marschierte die Feuerwehr Holzhausen mit Blasmusik ins Erpftinger Feuerwehr-Gerätehaus. Im Hof wartete schon das erste Hindernis auf sie. Ein Bau3kmstamm lag quer im Hof. Er musste durchgesägt werden um ins Feuerwehrhaus zu gelangen. Die Kameraden aus Holzhausen mussten mit einer kleinen Puksäge anfangen zu sägen. Nebenbei wurden Ihnen Fragen über die Feuerwehr Erpfting gestellt. Für jede richtige Antwort gab es eine größere Säge. Als dieses Hindernis überwunden war, gab es für die Vorstandsschaft erst einmal einen ganz besonderen Begrüßungs-Schnaps und Likör. Diese Spezialitäten waren ein Wüstenschnaps (Semmelbrösel) und ein Spreewaldlikör (Die Flüssigkeit in der Essiggurken eingelegt sind). Schließlich ging es ins Feuerwehrhaus. Die Blasmusik spielte am Anfang einige Stücke, danach ging das Bitten weiter. Die Holzhausener Vorstandschaft trug vor versammelter Mannschaft ihr Anliegen vor. Um zu zeigen, dass sie es ernst meinen, mussten sie auf einem spitzen Balken knien. Nun folgte ein Test, in dem die Holzhausener Wehr ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen sollte. Zuerst b4kekamen die Mitglieder der Vorstandschaft einen Müllsack zum Schutz der Uniformen übergezogen. Hinter den fünf knienden Vorstandsmitgliedern platzierten sich fünf weitere Angehörige der Wehr. Allen wurden anschließend die Augen verbunden. Die Feuerwehrler mussten Ihre Vorstandschaft blind mit Weißwürsten mit Senf und Brezen füttern. Nachdem diese Aufgabe gemeistert war, stand die nächste Disziplin an, mit der der Zusammenhalt der Vorstandschaft getestet wurde. An einem Langen Brett waren fünf Biergläser befestigt, aus denen gleichzeitig getrunken werden musste. Allerdings wurde das Trinktempo von zwei Erpftinger Kameraden bestimmt. Zum Schluss durften Kommandant und Vorstand, mit je einem Glas Wein (kein guter Wein) die Bayernhymne gurgeln.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Holzhausen hat alle Aufgaben gelöst. Es stand also der Annahme der Bitte zur Patenschaft nichts mehr im Wege. Zum Schluss gab es noch eine Brotzeit für alle Anwesenden.

Kalender

<<  Dezember 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Wetterwarnungen